meine Woche

Hello again!

So, mal wieder was Neues von mir. Ich erzähle euch heute einfach mal wie meine letzte Woche so war… Angefangen hat sie eigentlich nicht so gut. Ich habe am Dienstag meine erste Klausur zurückbekommen und sie war leider alles andere als gut. Ich hatte nur 42 von 100 möglichen Punkten und war damit nicht so zufrieden. Es gab zwar auch noch einige schlechtere als mich aber eben doch sehr viele die besser waren… Und der Lehrer ist ziemlich abgegangen. Naja, das war kein besonders guter Start, aber auf der anderen Seite war es ja eben auch meine erste Prüfung hier und man muss sich ja auch erst mal ein bisschen zurechtfinden. Also ich hoffe mal, dass dann die nächste besser wird… Am Mittwochabend war ich mit Katharina in der Nevisade, das ist eine Kneipenstrasse im Zentrum. Da ist eigentlich immer die Hölle los und so war es auch am Mittwoch. Von Dienstag bis Mittwoch war da eine Art Kneipenfest und es gab Lifemusik und Vorführungen dort. Eigentlich sind wir hin, weil Katharinas Mitbewohnerin in einer Art Künstlergruppe ist und eine Bauchtanzvorführung an diesem Abend hatte. Da es so arg voll war hatten wir Glück als wir einen Platz an einem Tisch mit zwei Briten ergattern konnten. Die waren auch echt nett und wir hatten so ein bisschen Unterhaltung bis Bahar, Kathas Mitbewohnerin, an der Reihe war. In der Zwischenzeit hatten wir auch noch zwei weitere deutsche Mädels aus unserer Uni getroffen und die waren dann auch noch dabei. Bahar hat dann auch wirklich Bauchtanz gemacht und es war ganz toll! Die Musik war auch super den ganzen Abend über, es hat uns echt spitze gefallen. Ein paar Bilder von Bahar stelle ich in mein Fotoalbum. Am Freitag war ich dann mit Rebecca in einem anderen Stadtteil namens Kadiköy und wir waren im Mango Outlet, von dem ich ehrlich gesagt recht enttäuscht war. Ich war ja in Deutschland noch nie im Mango, aber es erzählen immer so viele begeistert davon. Also ich finde da nichts. Vielleicht bin ich dafür nicht schick genug ;-). Und am Abend war ich bei Katharina und sie hat mir die Haare getönt. Ja, ihr habt richtig gehört! Ich hatte eigentlich vor, hier meine Farbe mal rauswachsen zu lassen. Jetzt war ich langsam total unglücklich weil man den Ansatz so arg gesehen hat und der logischerweise immer größer wurde. Also habe ich beschlossen dunkler drüber zu tönen, das wäscht sich ja dann wieder aus. Was soll ich sagen, ich weiß bis jetzt nicht ob es mir gefällt oder nicht. Schaut auf Ringo.com und urteilt selber… Samstag waren wir dann von der Uni aus beim Brunchen, das hat die Exchange Comission für die Erasmus Leute und für ihre türkischen Buddies organisiert. Mein Buddy war nicht da, sie hatte keine Zeit. Ich habe es bis jetzt auch noch nicht geschafft sie kennen zu lernen… Das war eh ne lustige Geschichte. So einen Buddy (also einen türkischen Studenten, der einem helfen soll, sich zurecht zu finden) braucht man ja eigentlich am dringendsten wenn man hier ankommt und keine Ahnung von nichts hat. Wir bekamen unsere zugewiesen bekommen als schon 5 Wochen herum waren… Sehr geistreich. Dafür sind sie jetzt angeblich auf unsere Interessen zugeschnitten, wovon eigentlich noch niemand was gemerkt hat. ;-) Naja, ich denke bis nächsten Juni schaffe ich es noch, Esra (meine Buddy) kennen zu lernen. Mal schauen wie sie so ist. Nach dem Brunch waren wir dann noch im Miniatürk. Das ist ein Außengelände, auf dem Miniaturen der wichtigsten Gebäude der Türkei ausgestellt sind. Es war ganz nett. Das Beste war eigentlich, dass man sich so jetzt mal in Miniatur alles anschauen kann und sich anhand davon überlegen kann, was man dann alles unbedingt in Echt sehen möchte und was man vielleicht nicht unbedingt machen muss. Von daher war es praktisch. Abends war ich dann noch mal mit Rebecca und ihrer Mitbewohnerin in der Nevisade um was zu trinken. Da war es dann auch noch ganz nett, außer dass wir mal wieder angegafft worden sind als hätten wir irgendwas im Gesicht… Als ich mal 5 Minuten alleine saß kam gleich der erste her und hat nach Feuer gefragt. Ist ja eigentlich nicht so schlimm, aber er hatte uns schon eine ganze Stunde vorher beobachtet und genau gesehen, dass an unserem Tisch niemand geraucht hat… Tzzzz. Hätte er schon ein bisschen kreativer sein können wenn er baggern will oder? Heute ist Sonntag und ich habe heute drei Stunden mit Steffen über Skype telefoniert… Das ist unser absoluter Rekord jetzt. So kann man seinen Nachmittag auch verbringen statt auf die Klausuren zu lernen . Nächste Woche habe ich zwei Prüfungen, ich hoffe, dass sie gut werden. Ansonsten gibt’s nichts wirklich aufregendes im Moment. Ich habe mich jetzt schon richtig eingelebt hier und bin bisher echt sehr zufrieden mit meinem Aufenthalt. Es ist eigentlich fast alles so, wie ich es mir vorgestellt hatte und sowohl mein Englisch als auch mein Türkisch werden besser (ersteres schneller, zweiteres langsamer).

 Viele liebe Grüße Birgit

12.11.06 19:25

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen